SUCK
Es gibt Songs, die einem schon beim ersten Hören ins Gesicht springen – und „Gravedigger“ von SUCK gehört eindeutig in diese Kategorie. Eine E-Gitarre, die sich genüsslich durch eine Stahlplatte zu sägen scheint, eine kurze Drum-Salve, und dann prescht die gesamte Band voran, getrieben von Sängerin Isabell, deren Stimme aufs Tollste pöbeln, schreien, singen und zischen kann. Der melodische, breitkreuzige, aber niemals testosteron-übersteuerte Sound der Band aus Kassel pegelt sich dabei irgendwo zwischen tiefer Black-Sabbath-Liebe und 70s-Punk-Verneigung ein. SUCK klingen dabei, als hätten sich sie bei den Aufnahmen noch eine Wagenladung Fans mit ins Studio gestellt.
https://www.facebook.com/suckband666
MECHANIC TYRANTS
Gegründet in den Wirren des Corona-Lockdowns im Jahr 2021, machen sich MECHANIC TYRANTS aus Nürnberg auf, den Underground mit pfeilschnellen Riffs, durchdachtem Songwriting und charakteristischen Vocals zu erobern!
Die Live-Feuertaufe folgte schon wenige Monate nach der ersten Probe auf dem Storm Crusher e.V. Birthday Bash gemeinsam mit Venator, Wheel, Goath, Chapel of Disease, Lord Vigo oder Megaton Sword. Dabei hatte man den Slot der kurz zuvor aufgelösten Torpedo übernommen, der alten Formation von Frontman Flo Fait und Bassist Danny Keck. In Erinnerung an die Vorgängerband und deren einziges Demo wurde auch der neue Name gewählt: MECHANIC TYRANTS! Für die Position des Lead-Gitarristen konnte mit Jakob Struve ein langjähriger Freund gewonnen werden, der zuvor durch seine furiosen Soli bei der Berliner Band Street Hawk auf sich aufmerksam gemacht hat. Die Besetzung wurde mit Orlando Mack an den Drums komplettiert, welcher nicht nur die technische Finesse und das Feeling für diese Art schnellen Metal besitzt, sondern auch live für die nötige Power sorgt.
https://www.facebook.com/mechanictyrants

Februar 10 @ 20:00
20:00 — 22:00 (2h)

Kopf und Kragen