Sounds from Overseas – das neue Projekt von Jazzdrummer Christian Langpeter
„Willkommen an Deck der „Dream Lab“. Schön dass Sie Interesse haben, Teil der Crew zu sein. Unsere Jolle misst nur ein paar Fuß aber gemeinsam und eines großen Mutes werden wir nun ablegen um den musikalischen Ozean und seine Tiefen zu erfahren. Wir werden uns all der Elemente aussetzen müssen, welche die See uns entgegenbietet. Sei es zart koloriert, bewegt oder beruhigend. Sei es vielleicht auch störrisch, mitreißend und zerstörerisch, aber auch fruchtbar, inspirierend und lebensbringend. Wir werden nicht wissen was uns erwartet, aber wir werden eine traumhafte Reise antreten, wohin uns der Wind trägt …“ Christian Langpeter hat bis heute noch keinen Segelschein, dennoch begab er sich schon früh auf einen musikalischen Törn, nahm Unterricht bei Bodek Janke und studierte Jazz Schlagzeug an der Hochschule für Musik Nürnberg bei Prof. Hans-Günter Brodmann, Matthias Rosenbauer und Johannes Nied. Seine Musik brodelt sich aus einer Vielzahl an über die Jahre gesammelter Platten zusammen. Zu seinen größten Einflüssen zählen unter anderem Joshua Redman, Wayne Shorter und Avishai Cohen. Das „Dream Lab“ ist das Projekt des Schlagzeugers und Bandleaders. Es verknüpft sein kompositorisches Schaffen mit der Reaktivität des Moments. Dieses starke Gemisch wird komplettiert durch den Tenorsaxophonisten Martin Köhrer, den Gitarristen Max Heimler und dem Bassisten Alex Bayer. Gefördert vom Deutschen Musikrat im Zusammenhang mit dem Neustart Kultur Stipendium nahm die Band im September 2022 ihr erstes Album auf.
VVK: 14 €, AK: 17 €, ermäßigt 8 € (nur Abendkasse)
Wenn ihr der Kofferfabrik und den Künstlern was Gutes tun wollt, könnt ihr im Vorverkauf gerne den „Kulturpreis 1″ oder Kulturpreis 2“ wählen. Die Mehreinnahmen gehen an die Künstler und den Verein. Danke :- ))

November 21 @ 20:00
20:00 — 22:00 (2h)

Kofferfabrik