Erleben Sie Fürth in der Zeit ihrer Blüte: seit fast 200 Jahren ist Fürth eigenständig und hat sich prächtig entwickelt. Die Eisenbahn hat entscheidende Veränderungen in die Stadt gebracht. Die Industrie boomt. Anlässlich der Eröffnung des prunkvollen Stadttheaters 1902 besucht die überaus emanzipierte Emma Brown ihre Schwester Luise in Fürth und sorgt für reichlich Wirbel.

Bei dem inszenierten Spaziergang entlang der ehemaligen Trasse erfahren Sie Geschichten mit dem Ehepaar Mangold. Sie hören die Sorgen vom Fritz und seiner Käthe. Sie fühlen mit der Lampenfieber geplagten, hustenden Opernsängerin Fräulein Schiffmacher. Und vielleicht hören Sie auf die Ratschläge der Apothekerin Hofstetter oder genießen lieber den Umtrunk bei Pfarrer Schmidt an der Auferstehungskirche.

Dauer 90 Min.

Preis 21,00 €, ermäßigt 16,80 €

Ermäßigte Tickets erhalten Schüler, Studenten, Bundesfreiwilligendienstleistende, Azubis, Schwerbehinderte (bei Schwerbehinderten mit dem Eintrag „B“ kann die notwendige Begleitperson kostenlos dabei sein); Besitzer der Ehrenamtskarte, der ZAC-Karte (gilt für zwei Personen) und Kinder ab 13 Jahre in Begleitung Erwachsener. Inhaber eines „Fürth Passes“ erhalten 50% Ermäßigung (Tickets nur in der Tourist-Information gegen Vorlage des Passes erhältlich).

Für Menschen mit Gehbehinderung bedingt geeignet

Anmeldung und Tickets
Tourist-Information Fürth
Bahnhofplatz 9 | 90762 Fürth
Tel. (0911) 974-3502| Fax (0911) 974-3520
tourist-info@fuerth.de | www.tourismus-fuerth.de

Regelungen bei Stadtführungen in Zeiten von Corona
• Der Abstand von mind. 1,5 Meter muss eingehalten werden. Sollte dieser nicht
eingehalten werden können, muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.
• Änderungen bezüglich der Regelungen oder der Führungstermine sind
jederzeit möglich. Bitte informieren Sie sich!

Mai 6 @ 18:00
18:00 — 19:30 (1h 30′)

Hauptbahnhof