Dieser Spaziergang führt Sie zu den zwei Prachtstraßen aus der Gründerzeit: Königswarterstraße und Hornschuchpromenade. Sie gehören zu den schönsten in Fürth. Zwischen Luisen- und Jakobinenstraße entstanden zwischen 1883 und 1904 repräsentative Häuser im Historismus und Jugendstil. Schon die großzügige Anlage als Promenade ist einmalig in Fürth. Dass auf dem grünen Mittelstreifen die Ludwigseisenbahn fuhr, war ein Beweis für Modernität. An den verzierten Fassaden dieser Häuser zeigt sich der Reichtum seiner damaligen Besitzer, darunter viele bekannte Fürther Familien wie die Bilderbuchfabrikanten Löwensohn oder der Brauereibesitzer Evora. Alle waren große Wohltäter der Stadt.

Treffpunkt Ecke Hornschuchpromenade/Luisenstraße
Dauer 90 Minuten
Preis 10,00 €, ermäßigt 8,00 €

Für Menschen mit Gehbehinderung geeignet.

Juli 13 @ 14:00
14:00 — 15:30 (1h 30′)

Ecke Hornschuchpromenade/Luisenstraße