„Die Zeit war gar schlecht und bös“, schrieb ein Chronist über das Leben in Fürth im Jahr 1634. Über Jahrhunderte litten die Fürther unter widrigen Umständen wie Epidemien und kriegerischen Ereignissen. Auf unserem Spaziergang durch die Zeiten hören Sie am ehemaligen Friedhof von St. Michael von Todesursachen und Totenkronen. Sie erfahren unterwegs von dem „greulich erschrecklich teufflisch Leben in Fürth“ (1561). Erzählt wird von Behandlungen durch den Bader, von Lepra,
Pest und Hungerthyphus. Auch die Aufgaben eines Fall- oder Wasenmeisters sind Thema.

Für Menschen mit Gehbehinderung bedingt geeignet.

Treffpunkt Kirche St. Michael,
Kirchenplatz
Dauer 90 Minuten
Preis 10,00 €, ermäßigt 8,00 €

Juni 15 @ 11:00
11:00 — 12:30 (1h 30′)

Kirche St. Michael