Das erste Nahverkehrsmittel zwischen Nürnberg und Fürth war auch ein Meilenstein der deutschen Eisenbahngeschichte: Am 7. Dezember 1835 fuhr erstmals die Ludwigs-Eisenbahn mit dem legendären „Adler“ auf der neuen Trasse neben der heutigen Hornschuchpromenade und Königswarterstraße. Sie erfahren, warum die Bauherren der Prachthäuser sich nicht vom Lärm und Gestank der Eisenbahn stören ließen. Die Stadtführer verraten auch, ob bei der ersten Fahrt wirklich Bierfässer transportiert wurden.

Dauer 90 Minuten

Preis 8,00 €, ermäßigt 6,00 €

Ermäßigte Tickets erhalten Schüler, Studenten, Bundesfreiwilligendienstleistende, Azubis, Schwerbehinderte (bei Schwerbehinderten mit dem Eintrag „B“ kann die notwendige Begleitperson kostenlos dabei sein); Besitzer der Ehrenamtskarte, der ZAC-Karte (gilt für zwei Personen) und Kinder ab 13 Jahre in Begleitung Erwachsener. Inhaber eines „Fürth Passes“ erhalten 50% Ermäßigung (Tickets nur in der Tourist-Information gegen Vorlage des Passes erhältlich).

Anmeldung und Tickets
Tourist-Information Fürth
Bahnhofplatz 9 | 90762 Fürth
Tel. (0911) 974-3502| Fax (0911) 974-3520
tourist-info@fuerth.de | www.tourismus-fuerth.de

Regelungen bei Stadtführungen in Zeiten von Corona
• Für alle Führungen ist eine Anmeldung bei der Tourist-Information notwendig.
• Die Tickets müssen vor der Führung in der Tourist-Information gekauft werden.
• Der Abstand von mind. 1,5 Meter muss eingehalten werden. Sollte dieser nicht
eingehalten werden können, muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.
• Änderungen bezüglich der Regelungen oder der Führungstermine sind
jederzeit möglich. Bitte informieren Sie sich!

 

April 2 @ 11:00
11:00 — 12:35 (1h 35′)

Kiosk 762