„Die unglaubliche Schönheit der Sandsteinbauten“ – der Sanitärexperte Konrad Schattenhofer kann sich ihrer Faszination nicht entziehen. Er ist in die fränkische Stadt F. gekommen, um dort die Sanitärräume des Theaters sanieren, verwickelt sich dort dann allerdings in andere Aufträge. Denn seine Frau Kari braucht Stoff für ihre Masterarbeit. Und so sucht er schließlich nach Spuren Jakob Wassermanns und nach Verknüpfungen mit der eigenen Familiengeschichte. Hat sein Großvater Leopold zu Wassermanns Zuhörern bei dessen letzter Lesung in F. gehört? Und hat das etwas mit ihm, Konrad Schattenhofer, zu tun? Begleitet von der Museumsmitarbeiterin Zenzi beginnt eine Wanderung durch die „Sandsteinstadt“, die für Konrad zu verblüffenden Einsichten und abrupten Entscheidungen führt.
Ihr Buch enthält neben der titelgebenden eine weitere Novelle. In „Flussbett“ entfaltet sich das Porträt einer Generation am Ende des 20. Jahrhunderts, am Bett des schwerkranken D., den Geschichten noch eine Weile am Leben halten.
Bei der Lesung im Rahmen der Reihe „Abend-Kultur“ wird es schwerpunktmäßig um die Novelle „Sandstein“ gehen. Dass der Text nach einem windungsreichen Prozess und jahrelangen Recherchen und Revisionen genau zum Wassermann-Jubiläumsjahr fertig und veröffentlicht wurde, war nicht geplant, ist aber ein schöner Zufall.
Die heute in Hamburg lebende Autorin Susanne Neuffer ist in Nürnberg geboren und in Fürth aufgewachsen.
Der Eintritt beträgt 5,- Euro, ermäßigt 4,- Euro, und berechtigt auch zum Besuch der Ausstellungen.
Tickets können während der Öffnungszeiten des Museums an der Museumskasse erworben werden. Sichern Sie sich Ihre Karten am besten im Vorverkauf. Kartenreservierungen werden nicht vorgenommen

Februar 2 @ 19:00
19:00 — 20:30 (1h 30′)

Stadtmuseum Fürth