Foto: Puppentheater Susi Claus
Für Menschen ab 4 Jahren // kein Einlass unter dem Mindestalter // Dauer: ca. 45 Minuten // ohne Pause
Weitere Vorstellung für Kindergärten und Grundschulen am Mo 26.010.20 um 10:00 Uhr
Nur mit Anmeldung der Gruppen unter (0911) 973 84-0
Ein märchenhaftes Stück frei nach Janosch mit Puppen
Regie: Daniel Wagner // Bearbeitung, Spiel: Susi Claus // Ausstattung: Roland Teichmann, Holger Köhler // Aufführungsrechte: MERLIN VERLAG
Als Wünschen noch geholfen hat – zu dieser Zeit – da war einmal ein armer Mann. Der hatte einen Apfelbaum. Doch der trug nie eine Frucht und nie eine Blüte. Das machte den Mann traurig. Und er wünschte sich? Richtig. Einen einzigen Apfel. Einen einzigen Apfel. An seinem Baum. Er wünschte und wünschte und wünschte und wünschte. Und da geschah, was geschehen musste, wenn man sich etwas Kleines und Geringes ganz ehrlich wünscht …
Susanne Claus spielte nach Abschluss des Studiums an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin an verschiedenen Theatern, u.a. im Staatstheater Stuttgart und im Puppentheater TJG Dresden. 2008 gründete sie das Puppentheater Susi Claus und wurde für ihre ebenso bezaubernde wie amüsante Bühnenversion der gleichnamigen Janosch-Geschichte mehrfach auf Festivals prämiert.

September 20 @ 15:00
15:00 — 16:05 (1h 5′)

Kulturforum Fürth